Bronsteyns Agentur für Augenöffnung und kreative Weltveränderung

Volksmedien für Journalismus von unten

Nordkoreanische Drohungen?

with one comment


Anlass für meine Artikelserie zur Geschichte des Koreakrieges (bei den entsprechenden Recherchen stiess ich ja auf sehr erstaunliche historische Tatsachen) war ja die jüngste „Atomkrise“. Bei aller Historie darf ja nicht der Blick auf die aktuelle Entwicklung unterbleiben.

An dieser Stelle möchte ich Wert auf die Feststellung legen, dass ich weder Anhänger der nordkoreanischen Regierung, der Koreanischen Arbeiterpartei noch der Juche – Ideologie bin. Eine Analyse und Einschätzung Nordkoreas ist in Arbeit, aber soviel kann ich sicher jetzt schon sagen.

Es gibt einige seltsame Begleiterscheinungen der Berichterstattung über diesen Konflikt, auf die ich nebenher mal einfach aufmerksam machen möchte.

Ein durchaus kritischer und wohlmeinender Artikel etwa in der Berliner Umschau spricht auch von nordkoreanischen Drohungen wie „Seoul in ein Feuermeer zu verwandeln“ oder „Japan zu bombardieren“.

Da ich es auch für ein stalinistisches Regime für etwas merkwürdig halte, solche expliziten Drohungen auszusprechen, die die Zivilbevölkerung sowohl Südkoreas als auch Japans als unmittelbar gegen sich selbst gerichtet empfinden müssen, fragte ich mich natürlich, was die Quellen dieser Aussagen sind. Immerhin ist der Ausdruck „ein Feuermeer“ in Anführungszeichen geschrieben und erweckt den Eindruck eines wörtlichen Zitates.

Nun gibt es ja eine Webseite, die als quasi offizielles Sprachrohr der nordkoreanischen Regierung betrachtet werden kann, nämlich http://www.kcna.co.jp, die Korean Central News Agency.

Trotz eifriger Suche im Index habe ich den Ausdruck „ein Feuermeer“ im Zusammenhang mit Seoul nicht gefunden, wohl aber zahlreiche Erklärungen nordkoreanischer Regierungsangehöriger zu dem Thema (Beispiel).

Da heisst es beispielsweise schon:

As long as the Permanent Five alone invested with veto power and nuclear weapons have the mandate to identify what constitutes a „threat to international peace and security“, the UNSC is not supposed to bring their own acts of intimidation into question indefinitely.

As long as the UNSC fails to respond to the DPRK’s just demand, the DPRK will not recognize any resolution and decision of the UNSC in the future, too.

Third, if the UNSC will make further provocative actions, this will inevitably lead to the DPRK’s approach towards adopting stronger self-defensive counter-measures.

und

Any hostile act by the UNSC immediately means the abrogation of the Armistice Agreement.

UNSC steht für „Sicherheitsrat der Vereinten Nationen“. „Feindselige Akte“ des UNSC werden hier als Bruch des Waffenstillstandsabkommens charakterisiert. Schön. Aber dass Seoul in ein Feuermeer verwandelt werden soll, kann ich leider in diesen Texten nirgends finden.

Auch auf  der „offiziellen Webseite“ der Democratic People’s Republic of Korea (DPRK) kann ich die Kombination „Seoul“ und „Feuermeer“ oder „Japan“ und Bombardierung“ nicht finden.

Man muss ja nun wirklich kein Freund der nordkoreanischen Regierung sein, um das höchst seltsam zu finden. Wo kommen solche „Zitate“ her? Was sind ihre Quellen?

Hat Kim Yong Il diese Drohungen vielleicht im Schlafzimmer ausgestoßen und Wanzen der CIA haben es aufgezeichnet? Oder wie ist das sonst zu erklären?

Auch wirklich verschärfte Suche auf beiden Webseiten bringt kein anderes Ergebnis (für korea-dpr.com) (für www.kcna.co.jp). Da heisst es zwar, dass ein Besuch des japanischen Premiers in Seoul „unter Feuer“ gestanden hätte, oder dass die „feindselige US-Politik“ auch in Südkorea (u.a. Seoul) „unter Feuer“ stünde, aber der Sinn dieser Sätze erschließt sich sogar, wenn man als Leser überhaupt keine landeskundliche oder historische Vorbildung zu Korea hat. Es ist zwar irgendwie lustig, dass die nordkoreanischen Webseiten immer von „unter Feuer“ sprechen, wenn sie zum Ausdruck bringen wollen, dass irgendwas von irgendwem kritisiert wird, aber eine definitive Erklärung, dass Nordkorea die südkoreanische Hauptstadt in ein „Feuermeer“ verwandeln wolle, habe ich trotz intensiver Suche nicht gefunden.

Trotzdem kursieren wörtliche Zitate dieser Art in den internationalen Pressemeldungen und werden offensichtlich auch voneinander abgeschrieben.

Vielleicht helfen Sie mir, liebe Leser. Suchen Sie mit mir nach offiziellen nordkoreanischen Äußerungen, worin gedroht wird Seoul in ein Feuermeer zu verwandeln oder Japan zu bombardieren.

Das witzige ist, ich würde der nordkoreanischen Regierung sogar grundsätzlich zutrauen, eine solch törichte Äußerung von sich zu geben. Nur: ich finde sie nirgends.

Helfen Sie mit!

Advertisements

Written by bronsteyn

4. Juni 2009 um 3:26 pm

Veröffentlicht in Korea

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] one comment Erinnern Sie sich noch an meinen kurzen Artikel, wo ich die Frage aufwarf, woher das Gerücht stammt… Wer jemals dem offiziellen Journalismus Glauben schenkte, sollte sich nun endgültig eines besseren […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: