Bronsteyns Agentur für Augenöffnung und kreative Weltveränderung

Volksmedien für Journalismus von unten

„Travail attractif“ – ein gefährliches Thema

leave a comment »


 

Das Konzept der anziehenden Arbeit (Fourier, Marx, Engels) macht gewisse „subjektive“ „Revolutionäre“ nicht nur nervös, sondern lässt sie jede Contenance verlieren.
1. Die direkte Antwort auf Wal Buchenbergs (ausser Fourier-Zitaten weitgehend inhaltsfreien) Beitrag
http://marx-forum.de/diskussion/forum_entry.php?id=6882
welcher auf diesen Artikel verlinkte:
https://bronsteyn.wordpress.com/2012/04/03/„travail-attractif-anziehende-arbeit/
wurde von diesem Wal Buchenberg einfach klammheimlich gelöscht.
Er muss es sehr fürchten, dass dieser Artikel gelesen werden könnte.


2. Die Furcht vor diesem Thema seitens dieser Person kommt aber in vollem Umfang in diesem Posting zum Ausdruck:

Zum krönenden Abschluss
verfasst von Moderation, 04.04.2012, 07:55
» Und damit verabschiede ich mich aus dieser Erörterung und diesem Forum.
Dir macht die Diskussion hier keinen Spaß? Dann ist diese Diskussion wohl für dich unzumutbar.
Gruß Wal/Moderation
P.S. Dein Account wurde wunschgemäß gelöscht.

Selbstredend, dass es einen Wunsch zur Löschung meines Accounts von meiner Seite niemals gab.
Siehe auch.
http://arschhoch.blogsport.de/2012/04/03/die-ablehnung-des-konzeptes-der-travail-attractif-anziehende-arbeit-durch-die-verfechter-des-bochumer-programms/#comments
Ein Gespenst geht um in Deutschland, das Gespenst des Kommunismus, denn wahrhafter Kommunismus beinhaltet die weltweite und vollständige Einführung der anziehenden Arbeit.

Advertisements

Written by bronsteyn

4. April 2012 um 5:18 pm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: