Bronsteyns Agentur für Augenöffnung und kreative Weltveränderung

Volksmedien für Journalismus von unten

Über Bronsteyns Agentur

Der Chef der Nachrichtenagentur Associated Press (AP) Tom Curley erklärte kürzlich, dass noch die Bush-Regierung eine globale Propagandamaschine etabliert habe mit einem Budget von 4,7 Milliarden $ und 27.000 Mitarbeitern. Seine Agentur sei von hohen Militärs bedroht worden: man würde AP vernichten, wenn man dort an den journalistischen Grundsätzen festhalten würde. Journalisten, die versuchten, wahrheitsgemäss über Irak und Afghanistan zu berichten, seien schweren Repressionen unterworfen worden.
Wohin fliesst diese wahnwitzige Menge Geld?
Nun, damit wurde gewaltig viel „eingekauft“: Verlage, Nachrichtenagenturen, Politiker, Journalisten, kleine Fäkalidioten (sogenannte Forentrolle) und so weiter und so weiter.

Journalisten, die tagtäglich mit diese Beruf ihr Brot verdienen, wissen um die Wahrheit dieser Drohung. Von Krieg und Tod lebt eine verflochtene und übermächtige transnationale Rüstungsindustrie, die beträchtliche Mittel investiert, um das politische Klima („die öffentliche Meinung“) entsprechend „zu disponieren“.

Auch die etablierten Medien kann man sich also nicht mehr verlassen, Journalismus von unten ist angesagt.

Wer ist Bartholomäus Ibrahim Bronsteyn?

Bartholomäus Ibrahim Bronsteyn ist arbeitender Mensch, wie die meisten von Ihnen, liebe Leser, auch. Er möchte klassischen Arbeiterjournalismus betreiben und dabei in jeder Hinsicht professionell arbeiten. Dieser Blog dient dazu, Informtionen zusammenzutragen, die sonst nur schwer verfügbar sind. Mögen sie der Sache der Arbeiterklasse auf der ganzen Welt dienlich sein!

Eine andere Welt ist möglich, wenn wir alle unsere Verantwortung erkennen.

Lassen Sie nicht zu,dass die Todesindustrie unsere Welt zugrunde richtet.

Mails an bronsteyn[at]pop3.ru

Ach ja, noch etwas sollten Sie wissen: Bartholomäus Ibrahim Bronsteyn ist unsterblich (Who wants to live forever), also kann er weder mundtot gemacht, noch richtig getötet werden.

Written by bronsteyn

9. Februar 2009 um 2:52 pm

%d Bloggern gefällt das: