Bronsteyns Agentur für Augenöffnung und kreative Weltveränderung

Volksmedien für Journalismus von unten

Posts Tagged ‘Hosei Universität

Erfolgreiche Aktionen von Zengakuren 14./15.Juni

leave a comment »


Es fanden erfolgreiche Aktionstage des japanischen Studentenverbandes Zengakuren gegen die Repression an der Hosei Universität statt.

Am 14. März vor drei Jahren, wurde ich für meine Protesttätigkeit gegen die Hosei Hochschulverwaltung verhaftet, die ziemlich unerwartet und einseitig Anschlagtafeln der Studenten  ohne irgendeine Rücksprache beseitigte. Die gleiche Hochschulverwaltung, die vor drei jahren die Polizei aufgefordert hatte, protestierende Studenten anzugreifen, liefert jetzt Studenten an die Polizei aus wegen der Beschädigung von Anschlagtafeln. Ich rufe Sie alle auf, alle Studenten, die  ein echtes Menschenleben leben möchten, erheben Sie Ihre verärgerte Stimme gegen diese brutalen Akte Hosei Hochschulverwaltung. Was war auf den Anschlagtafeln der Hochschulverwaltung geschrieben, die angeblich von protestierenden Studenten beschädigt wurden?

Die Hochschulanschlagtafeln verkündeten das Hausverbot für den Campus jener Studenten, die von der Universität vertrieben wurden für ihre Aktivitäten für die Redefreiheit auf dem Campus, und auch jener, die es sich nicht leisten konnten, die teureren Hochschulgebühren zu zahlen. Ihre Namen wurden auf den Anschlagtafeln veröffentlicht und der Öffentlichkeit ausgesetzt .

This is a consequence of the policy of Hosei University administration that has deprived students of all the freedom of expression and the opportunity of education for years. It was published in the closing account in March that Hosei University lost 2,800 million Yen ($28 million) through money game. Could we allow it?
On April 24, 1500 students raised their voices to protest against the absurd situation of Hosei University. The university administration, in its desperate attempt to deny the reality, asked the police to arrest the organizers of April 24 rally, insisting that the students were manipulated by the protesting students. If the university administration resorts to such outrageous measures, we only have to break down this unbearable situation of Hosei University by our indignation.

Wir sind nun Augenzeugen eines gewalttätigen Kriegskurses. Ein aggressiver Krieg gegen Nordkorea wird angestrebt. Die USA erleben eine ernste Krise des kapitalistischen Systems wie es in der glabalen Finanzkrise zum Ausdruck kam. Nicht zu vergessen: die politische Herrschaft der Liberal-Demokratischen Partei in Japan kollabiert. Wir müssen eine genaue Vorstellung der derzeitigen Situation entwickeln, die inmitten der niedergehenden Herrschaftssysteme abfallenden Regelungsystems und eines unvermeidlichen Kriegskurses ist.

In der „koreanischen Krise“ von 1994 zwang die US-Regierung Japan, effektive Kriegsunterstützung für einen US-Krieg anzubieten, 1000 anzeigend, zeigt diesen enthaltenen Transport von Militärwaren, Anwendung der japanischen Verkehrseinrichtungen, wie Flughäfen und Häfen, durch US-Streitkräfte und medizinische Mitarbeit in den Krankenhäusern, in etc. Zu dieser Zeit war japanisches herrschende Klasse nicht bereit, US-Nachfrage wegen der unzulänglichen Mobilisierung der Arbeiterverbände zur Seite der Regierung anzunehmen.

In the “Korean Crisis” in 1994, US government urged Japan to offer effective support to the US war, indicating 1000 points that included transportation of military goods, utilization of Japanese transport facilities, such as airports and harbors, by US forces, and medical cooperation in hospitals, etc. At that time, Japanese ruling class was not ready to accept US demand because of insufficient mobilization of labor unions to government’s side.

Jetzt hetzt das japanische herrschende Klasse für einen Versuch des Durcheinanderbringens der Arbeiterverbände, um die Nachfrage der Kriegmobilisierung zu befriedigen. Der Bankrott von GR. wird resultierend aus ungünstiger Rolle des Arbeiterverbandes erklärt und wird als Vorwand des weiteren Anschlusssprengens verwendet.

Now the Japanese ruling class is rushing for an attempt of disorganizing labor unions to meet the demand of war mobilization. The bankruptcy of GM is explained as a result of unfavorable role of the labor union and is used as pretext of further union busting.

What should universities and students do in face of the present grave situation? The essential task of education should be, in my conviction, to open up a brilliant future and the history could be created through destroying traditional value and mindset. It is impermissible, therefore, that students suffer severe repression for their activity to demand freedom on campus and they be forced to engage themselves in military research and be mobilized into war.
Hosei University struggle is for getting back and strengthening unity of students for the creation of a new university and a new society. The issue of war and the issue of destruction of comradely relation with other students are one and the same. For us students who live together on campus, friends and colleagues are extremely precious. When we rise up for the struggle in unity, we can no doubt change the present situation. Let’s raise our angry voices!

Written by bronsteyn

21. Juni 2009 at 3:35 pm

Veröffentlicht in Japan

Tagged with , ,

Aufruf: Solidarität mit den Studenten der Hosei-Universität

leave a comment »


Student präsentiert Schnappschuss von prügelnden Securitys

Student präsentiert Schnappschuss von prügelnden Securitys

Wir berichteten schon über die massiven Übergriffe der Leitung der Hosei-Universität in Tokio auf die politische und kulturelle Freiheit auf dem Campus. Traditionell galt so wie etwa auch in deutschen Unis auch in japanischen Universitäten das Recht auf freien Ausdruck für studentische Gruppen. Dieses Recht wird seit 2006 massiv durch die Universitätsleitung eingeschränkt. Die Eskalation an der Hosei – Universität hat zum Hintergrund die verstärkten Tendenzen, die universitäre Autonomie in ein „Universitätsgeschäft“ im Sinne des Big Business zu verwandeln.

In Kürze: Hosei war eine der Bastionen der japanischen Studentenbewegung seit 1960, wenn nicht DIE Bastion.  Die Hosei – Universität war weltweit Vorbild für das, was man studentische Autonomie nennen kann. Hosei wurde das „demokratische Hosei“ genannt. Viele namhafte marxistische Wirtschaftsprofessoren unterrichteten an der ökonomischen Fakultät. In den Tagen des Kampfes gegen den Vietnamkrieg (1965-1975) war Hosei das Zentrum der japanischen Bewegung gegen den Krieg. Es gab eine „Student Hall“ als Zentrum der studentischen Autonomie, worin mehr als einhundert unabhängige Studentenclubs untergebracht waren, etwa solche für Musik, Kunst und wissenschaftliche Aktivitäten. Die Student Hall war komplett unter Kontrolle der Studenten und war „erfüllt vom Lachen der Studenten und dem Klang von Musikinstrumenten Tag und Nacht“.

Lesen Sie weiter in der Linken Zeitung

Written by bronsteyn

18. Juni 2009 at 5:11 pm

Veröffentlicht in Japan

Tagged with ,